Psychotherapie: Was ist Verhaltenstherapie?

Die Verhaltenstherapie ist ein Ansatz der Psychotherapie, deren Wirksamkeit bei vielen psychischen Krankheiten und Problemen gut belegt ist und somit Eingang in die Krankenversorgung gefunden hat. Die heutige Verhaltenstherapie stellt das Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ an oberste Stelle. Sie versucht also, Hilfen zur Lebensgestaltung zu vermitteln und die Selbstständigkeit und Selbstverantwortung zu fördern, bis der Patient vom Therapeuten wieder unabhängig wird. Dabei folgt ein Verhaltenstherapeut den aktuellen Behandlungsstandards und setzt wirksame Methoden in einem für den Patienten nachvollziehbaren Therapiekonzept ein. Wenn der Patient die Therapie nun als eigenes Veränderungsprojekt begreift mit den Anregungen und Unterstützungen des Therapeuten, bestehen gute Aussichten auf dauerhaften Erfolg.



 

In Anlehnung: Kanfer und Schmelzer. Wegweiser Verhaltenstherapie 2005

Externe Links für ausführliche Informationen zu folgenden Fragen:


Was ist Psychotherapie?


Wer darf Psychotherapie durchführen?


Wirkt Psychotherapie?

In meiner Praxis behandele ich Menschen mit bspw. folgenden psychischen Erkrankungen nach dem ICD 10*:

  • Affektive Störungen:
    • Depression, Manie, Bipolare Störung, Dysthymie
  • Phobische Störungen:
    • Agoraphobie, Soziale Phobie, Spezifische Phobie
  • Angststörungen:
    • Panikstörung, generalisierte Angststörung
  • Zwangsstörungen:
    • Zwangsstörung, Zwangshandlung, Zwangsgedanke
  • Somatoforme Störungen:
    • Hypochondrische Störung, Somatisierungsstörung etc.
  • Essstörungen:
    • Anorexie, Bulimie, Binge Eating
  • Persönlichkeitsstörungen:
    • Emotional instabile (Borderline), Abhängige etc.
  • Störungen der Impulskontrolle
    • Pathologisches Spielen, pathologisches Stehlen
  • Schlafstörungen
  • Anpassungsstörungen und Ausgebranntsein (Burn-out)

 

Falls Sie sich Fragen: Wann bin ich psychisch krank?

 

Ein ausführlicher Ablauf einer gesamten Psychotherapie (Erstgespräch, Probatorik, Arbeitsphase, Abschluss)

 

 

 

Behandlungen schwerer substanzgebundener Störungen gehören nicht zu meinen angebotenen Leistungen.

 

* Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme

Die Liste stellt nur einen groben Überblick über die wichtigsten Störungen dar