Nachsorgegruppen der Deutschen Rentenversicherung Bund (Curriculum Hannover)

Die ambulante psychosomatische Nachsorge bietet Ihnen die Möglichkeit, über ihre Probleme im Arbeitsleben und im Alltags- bereich zu sprechen, mit Hilfe der Gruppe nach Lösungen zu suchen, die sie dann im Alltag oder bei der Arbeit ausprobieren können.

 

Das Nachsorgeprogramm soll sie dabei unterstützen, Erfahrungen,

die sie in ihrer Rehabilitation gemacht haben, auch in ihrem Alltag anzuwenden. Sie treffen in ihrem Alltag auf Konflikte, Probleme und Belastungen, die während der Reha besprochen wurden, aber jetzt eigenverantwortlich verändert werden sollten. Vielleicht haben Sie ja auch das Gefühl (wie viele andere psychosomatische Rehabilitations-patienten), gerade jetzt mit ihren Problemen allein gelassen zu werden. Hierbei soll das Nachsorgeangebot Sie begleiten und unterstützen.

 

 

 Die Ziele der Nachsorge sind:

 

  • Weiterbearbeitung Ihrer Therapieziele
  • Unterstützung beim Übergang von der
    Rehabilitationsbehandlung in den Alltag
  • Verfestigung der von Ihnen erreichten Therapiergebnisse
  • Weiterer Abbau von Depressionen und Ängsten
  • Weiterer Aufbau von Selbstsicherheit und Selbstwertgefühl
  • Bearbeitung von Partnerschaftsproblemen
    und sozialen Konflikten
  • Unterstützung bei Arbeitsplatzproblemen
    und beruflicher Rehabilitation
  • Verbesserung und Erweiterung Ihrer
    eigenen Problemlösungsfähigkeiten

Teilnahme und Anmeldung

Für die Anmeldung zu Nachsorgegruppenterminen nutzen Sie bitte die Psyrena-Plattform:

 

https://psyrena.de/

 

(Da ich ganz aktuell die Gruppen erst seit Mitte Januar 2018 anbiete, kann es sein, dass Sie mich bei psyrena noch nicht finden. Dann rufen Sie mich bitte an, um sich anzumelden: 01707075054 )

 

Dort finden Sie auch alle noch offenen Gruppentermine, jeweils mit Wochentag und Uhrzeit.

 

Ich nehme dann nach der Anmeldung auf der Plattform telefonisch Kontakt mit Ihnen auf, um alles weitere zu besprechen.